Wegweiser

Consulting: Mitarbeiterbefragungen

Das Organisations-Know-how in den Köpfen der Mitarbeiter:
Häufig wird in Veröffentlichungen und Reden die Wichtigkeit und Bedeutsamkeit des Mitarbeiters oder der „Human Resources“ in den Fokus der Betrachtung gerückt. Damit ist (normalerweise) nicht gemeint, die Mitarbeiter zu längerem Arbeiten anzuhalten oder durch stärkere Vorgaben zu mehr Leistung zu zwingen. Gemeint ist hier vielmehr

  • der Abbau von Leistungshemmnissen und -barrieren,
  • die Nutzung des Know-hows der MitarbeiterInnen, die die eigene Organisation und deren Schwächen am besten kennen und
  • die Berücksichtigung der Zufriedenheit und des „Commitments“ der MitarbeiterInnen für die Belange und die Entwicklung der Organisation.

Motivierte und zufriedene MitarbeiterInnen handeln eher im Sinne der eigenen Organisation und leisten einen größeren Beitrag zum Erfolg, als unzufriedene. Unerlässlich ist daher, nach Möglichkeiten zu suchen, Motivation und Zufriedenheit zu erhöhen. Die ist für den Erfolg oder oft gar das Überleben einer Organisation entscheidend.

Die Mitarbeiterbefragung als Instrument
Mitarbeiterbefragungen sind ein geeignetes Instrument, bei den MitarbeiterInnen systematisch die für die Entwicklung der Organisation notwendigen, intern verfügbaren Informationen zu erschließen. Dies kann im Rahmen regelmäßiger Befragungen geschehen oder auch nach Anlass - zum Beispiel bei Umstrukturierungen, zum Start und im Rahmen von Entwicklungsprozessen, zur Einführung und Begleitung neuer Management- und Führungsinstrumente, bei Fusionen von Abteilungen oder ganzen Organisationen etc. Auch greifen einige Managementinstrumente wie beispielsweise Konzepte des Total Quality Management oder auch die Balanced Scorecard auf Mitarbeiterbefragungen als Instrument der Datenbeschaffung zurück.

Was ist eine Mitarbeiterbefragung?
Eine Mitarbeiterbefragung ist eine systematische, nach bestimmten fachlichen Methoden angelegte Erhebung von kollektiven Einstellungen und Ansichten der Mitarbeiter zu arbeits- und organisationsbezogenen Themen. Mit einer Mitarbeiterbefragung erhalten Organisationen eine direkte Rückmeldung über die abgefragten Themen, wie beispielsweise über die Mitarbeiterzufriedenheit und über „kritische“ Veränderungsaspekte. Anhand der Befragungsergebnisse lassen sich dann konkrete Veränderungs- und Entwicklungsmaßnahmen ableiten. Eine Mitarbeiterbefragung ist dabei weder „Weihnachtswunschzettel“ oder „sozialromantische Basisdemokratie“ noch Observierungs- und Manipulationsinstrument. Sie bedarf einer genauen Planung des Einsatzfeldes und präzise Methodenkenntnis.

Wenn Sie mit uns ins Gespräch kommen möchten oder weitere Informationen wünschen, zum Beispiel auch zu konkreten Lösungen für Ihre Situation vor Ort, sprechen sie uns an oder mailen Sie uns unter info[at]IfaBP.de. Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Impressum       Kontakt       © IfaBP 2010

Quicklinks

[Home] [Projektberichte] [Dienstleistungen] [Wissenswertes] [Unternehmen] [Kontakt]